Starke Leistungen beim Himmelfahrtsmeeting in Bönnigheim

Beim 31. Bönnigheimer Sportfest an Himmelfahrt zeigten die LG-Athleten trotz schwierigen Bedingungen, dass sie schon früh in der Saison gute Leistungen erbringen können. 
In der Altersklasse W15 ging Mascha Wittmann an den Start. Über die 100m Distanz ersprintete sie sich in 13,79sek den 6. Platz und auch im Weitsprung konnte sie mit 4,57m an ihre bisherige Saisonleistung anknüpfen. Zudem gab sie ein erfolgreiches Debüt über die 200m in 28,83sek.
Lena Schlag startet mit 13,14sek über die 100m der U18 in den Wettkampftag. Über die doppelte Distanz erreichte sie eine neue persönliche Bestzeit in 26,75sek. So beendete sie die Sprintstrecken jeweils mit einem 10. Platz. Auch über die 400m Hürden zeigte sie ein couragiertes Rennen und kam als 2. in 69,43sek ins Ziel.
Für Melanie Weis hieß es in der U20, gute Leistungen zu zeigen. Dies bewies sie mit einem guten 8. Rang im Weitsprung. Zudem ging sie in den Sprintstrecken über die 100m und 200m an den Start. Sie konnte sich freuen, die halbe Stadionrunde in neuer persönlicher Bestzeit absolviert zu haben.
In der ersten Saison bei den Frauen musste sich Kathrin Wurst der älteren Konkurrenz beweisen. 26,92sek bedeuteten für sie den 10. Platz über die 200m. Über die 100m verpasste sie das Finale. Jedoch sprang sie mit 4,88m im Weitsprung zu einer guten Leistung.
Wie seine Teamkollegin Kathrin startet Pascal Hoffmann seit diesem Jahr bei den Aktiven. Über die 100m schrammte er in 11,68sek in einem starken Teilnehmerfeld knapp am Finale vorbei, allerdings sprintete er über die doppelte Distanz nah an seine Bestzeit heran und wurde 10. Im Weitsprung knackte er zudem die 6m-Marke.
Als einzige Läuferin der LG ging Mayleen Urbansky über die 800m ins Rennen. Sie bestimmte in ihrem Lauf das Tempo und konnte sich im Ziel über eine neue Bestleistung in 2:27,48min freuen. 
Zum Abschluss des erfolgreichen Wettkampftages stand die 4x100m-Staffel auf dem Programm. In der Besetzung Mayleen Urbansky, Kathrin Wurst, Lena Schlag und Melanie Weis siegte die LG in 51,05sek.
 

Partner der LG